Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
WJA: Der Tabellenführer zeigt dem BSV die Grenzen auf
24.09.2018, 20:17
Beitrag: #1
WJA: Der Tabellenführer zeigt dem BSV die Grenzen auf
Benndorf/ In der spielbezirksübergreifenden Bezirksliga der weiblichen Jugend A musste sich der BSV 1928 Klostermansfeld am Samstag mit dem bis dahin (und auch danach) ungeschlagenen Tabellenführer HT 1861 Halberstadt messen. Während der BSV in der ersten Halbzeit noch gut mithielt, zeigten die Gäste im zweiten Abschnitt warum sie bisher kein Spiel abgegeben haben, weshalb die Gastgeberinnen mit 18:33 unterlagen. Dabei zeigte der BSV zunächst, dass er sich von der Tabellensituation nicht beeinflussen lässt und ging mit 5:3 in Führung. Allerdings war das Trainerteam des HT mit der eigenen Leistung bis dahin nicht zufrieden, weshalb eine Auszeit folgte. Von nun an, übernahmen die Halberstädterinnen so langsam das Spielgeschehen und setzten sich nach dem 5:5 auf 7:12 ab. Nun war es an der Zeit, dass die Klostermansfelderinnen sich wieder fingen. Das klappte soweit auch ganz gut, zumindest erhöhte sich der Rückstand bis zur Pause nicht mehr. So wurden beim Stand von 11:15 die Seiten gewechselt. Doch im zweiten Abschnitt klappte beim BSV Klostermansfeld kaum noch etwas. Die sonst so sicheren Spielzüge wurden nicht sauber bis zum Ende durchgespielt und so ergaben sich immer wieder Ballverluste. Zudem fehlte die Bewegung im Angriff, was es den Gästen einfach machte in der Abwehrarbeit. Im Gegenzug spielte die HT Halberstadt einen schnellen und sicheren Ball im Angriff und überspielte damit ein ums andere Mal die BSV-Abwehr. Immer wieder gelang es den Gästen Tore über die Kreismitte zu erzielen mit toll herausgespielten Angriffen. Für jeden neutralen Zuschauer und Fan des HAT war das schön anzusehen. Doch für den BSV Klostermansfeld war das eine lehrreiche halbe Stunde Spielzeit. Es war bisher die schwächste Halbzeit im bisherigen Saisonverlauf und auch allgemein, hat die Mannschaft selten solch eine Halbzeit abgeliefert. Das lag aber auch an der Stärke des Gegners, der einfach nicht mehr zugelassen hat. So musste der BSV am Samstag mit 18:33 die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Jetzt sind erst einmal drei Wochen spielfrei ehe es dann zum BSV 93 Magdeburg geht.

Für Klostermansfeld spielten:
Andreas - Böttcher, J. Nathow (3), Steinert (1), Henrici (6), Erdmenger, Stelzer, Rühlich (5), Gebhardt, Hoppstock, Hofer (3)

Statistik zum Spiel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation